Cristina Gutiérrez Leal

800_350-CRISTINA GUTIERREZ LEAL página-nueva-3
Cristina Gutiérrez Leal / Página nueva

 

und wir verabschieden uns mit dem vagen Gefühl,

überlebt zu haben ohne zu wissen wozu.

Cristina Peri Rossi

 

Vor dem Spiegel bleibt der Blick stehen, der

alles sagen möchte

durchdringen möchte die kristallhelle Iris, die Hornhaut.

Die Augen sind das Sehen nicht mehr gewöhnt, sie müssen

Wurfpfeilen ausweichen

 

Im Spiegel kehrt das Bild von jemandem zurück,

der etwas vergessen hat,

und ewig scheint

alles allzu ruhig Continuar leyendo “Cristina Gutiérrez Leal”

Carmen Canet

Carmen_Canet-Joaquím Puga
©Foto: Joaquín Puga

 

Carmen Canet geboren 1955 in Almería, Lyrikerin, Aphoristikerin  und Literaturkritikerin, lebt in Granada. Sie promovierte in Hispanistik an der Universidad de Granada und ist Autorin der Aphorismen-Bände: Malabarismos (Valparaíso, 2016); Luciérnagas (Renacimiento, 2018) und von literarischen Führungen zu Federico García Lorca, Ángel Ganivet und Elena Martín Vivaldi, en Granada. Continuar leyendo “Carmen Canet”

Astrid Lander

astrid lander por vasco szinetar DSC_0138.jpg
Foto Vasco Szinetar

 

Astrid Lander, geboren 1962 in Caracas, Lyrikerin und Professorin für Sprache und Kulturwissenschaft an der Universidad Metropolitana. Autorin der Lyrikbände: La distancia por dentro (1994); AzuLejos (1997); SÉ ES. Poemas novelados (1999); Buen Camino (2008).

 

Einen Weg gehen, wie man ein Gedicht schreibt Continuar leyendo “Astrid Lander”

Jacqueline Goldberg

goldberg
Fotografía de Andrea Daniela

Jacqueline Goldberg, 1966 in Maracaibo, Venezuela geboren, Lyrikerin, Roman-, Kinderbuchautorin und Journalistin, lebt in Caracas. Sie hat in Sozialwissenschaften promoviert. 2013 erhielt sie den Preis der venezolanischen Buchhändler. Sie ist Autorin zahlreicher Lyrikbände u.a.: El orden de las ramas (2003); Verbos predadores. Poesía reunida 2006-1986 (2007); Limones en almíbar (2014). Zuletzt erschienen: Nosotros, los salvados (2015); Bellas catástrofes (2018) und El cuarto de los temblores (2018). Continuar leyendo “Jacqueline Goldberg”